Michael's book list

Michael's book list

Filmen mit der DSLR

(2012-08-05)

Filmen mit der digitalen Spiegelreflexkamera? Wer kennt sie nicht, die Möglichkeit mit einem modernen digitalen Fotoapparat auch Videosequenzen aufzuzeichnen? Aber erst die neuen DSLRs mit ihren großen Sensoren ermöglichen "echtes" Film-Feeling. In seinem Video-Training erklärt Gero Breloer wie Sie mit einer solchen Kamera einen Film erstellen. Dazu gehört einerseits bestimmtes Equipment, neben der Kamera auch ein Stativ, Objektive, Filter, Rig, Slider, ein externes Aufnahmegerät für den Ton und vieles mehr.

Wozu benötigt der Filmemacher die berühmte Klappe? Und wie kann diese durch ein einfaches Klatschen wirkungsvoll ersetzt werden? Ganz einfach: die Kameras eignen sich zwar hervorragend für bewegte Bilder, die Tonaufnahme mit diesem Gerät ist jedoch recht zweifelhaft. Deshalb das externe Aufnahmegerät. Und um später beides korrekt zu synchronisieren, wird die Klappe bzw. das Klatschen benötigt. Im Training erfährt der Zuschauer wie es geht. Das allein wäre natürlich zu wenig. Und so erläutert der Trainer, nachdem er das benötigte Equipment vorgestellt hat, an was der Filmemacher bereits vor den Aufnahmen denken muss. Hier geht es um Grundlagenwissen, zum Beispiel zu Schärfe, Schnitt, Film und Ton. Und natürlich die Planung. Ohne Drehbuch entsteht nur ein Zufallsprodukt. Nach den Aufnahmen geht es an den Schnitt. Dieser erfolgt natürlich nicht mit der Schere, sondern Software gesteuert am Computer. Der Trainer zeigt hier am Beispiel eines Interviews, wie hier das Interview eines Modells mit Szenen aus deren Arbeit hinterlegt wird. Auch hierbei ist die Organisation mindestens genauso wichtig wie die Technik.

Von der Technik des Schneidens zur Technik des Video-Trainings. Nach dem Start kann der Zuschauer das gesamte Training abspielen. Das Training kann jederzeit gestoppt werden. Wird aber dann eine einzelne Sequenz gestartet, so stoppt das Training automatisch am Ende. Der nächste Abschnitt muss dann manuell gestartet werden. Erst nach einem Blick ans Ende einer Kapitelübersicht entdeckt der Zuschauer einen Menüpunkt mit dem er zumindest alle Abschnitte eines Kapitels in Folge abspielen kann. Eine Funktion, das Training nach einer Unterbrechung an der zuletzt gesehenen Stelle fortzusetzen, fehlt leider, ebenso wie ein Glossar über das der Zuschauer gezielt einzelne Abschnitte ansprechen kann. Stattdessen gibt es am Ende eines jeden Kapitels eine schriftliche Zusammenfassung, aus der der Zuschauer entnehmen kann, worum es in den einzelnen Abschnitten geht, um diese dann bei Bedarf zu sehen. Leider fehlt hier der Link, die entsprechende Sequenz zu starten. Die muss der Zuschauer über das Menü vornehmen. So kann die Technik des Trainings sicherlich noch verbessert werden. Der Inhalt aber ist für den interessierten Laien äußerst informativ und unterhaltsam.


Title

Filmen mit der DSLR

Subtitle Praxistraining
Author(s) Gero Breloer
Publisher, Year Addison-Wesley, 2011
Language German
ISBN 978-3-8273-6378-7