Michael's book list

UML 2 glasklar

Aus unterschiedlichen Modellierungstools wurde 1997 die Unified Modeling Language, kurz UML, geschaffen. Inzwischen ist UML die verbreitetste Notation, um Softwaresysteme zu analysieren, entwerfen und dokumentieren. Vierzehn Diagrammtypen bietet dazu die aktuelle Version – und die Autoren haben sich in der aktuellen Auflage Ihres Buches darangemacht, diese dem Leser ausführlich zu erläutern.

Und so beginnt das Buch nach einem kurzen geschichtlichen Abriss mit einigen Grundkonzepten, vorwiegend Begriffsdefinitionen zu Grundelementen der UML. Danach geht es gleich in die Anwendung: Am Beispiel eines Zugtürsystems zeigen die Autoren die Verwendung diverser Diagrammtypen in Analyse und Realisierung sowohl auf Systemebene als auch für die Software. Angefangen mit dem System als Black-Box, geht es weiter mit Use Cases, Aktivitätendiagramm, Zustandsautomat u.a. bis hin zum Feindesign mittels Sequenz- und Klassendiagramm. Der Leser erfährt hier, wie diese Diagrammtypen sinnvoll in Praxis eingesetzt werden. Hier liegt der Schwerpunkt eindeutig auf der Anwendung der UML und nicht auf der Syntax bzw. den Diagrammtypen. Grundkenntnisse der UML sind daher für diesen Teil des Buchs unbedingt zu empfehlen.

In Teil II des Buchs werden Strukturdiagramme und in Teil III die Diagramme zur Verhaltensmodellierung vorgestellt. Der Aufbau folgt dabei einem einheitlichen Schema: Überblick, Anwendungsbeispiel, Anwendung im Projekt und Notationselemente. Zu Letzteren gibt es dann jeweils die Definition (in Englisch), Notation und Beschreibung. Die klaren und detaillierten Ausführungen liefern alle erforderlichen Informationen auf abstraktem Niveau, teilweise ergänzt um praktische Hinweise.

Der letzte Teil des Buchs beschäftigt sich mit weiterführenden Themen. Hierzu gehören die UML Profile und die damit verbundene Anpassungsfähigkeit der UML an spezifische Umgebungen. Und eine solche Anpassung, die SysML, die es bereits ebenfalls zum Standard gebracht hat.

Das Buch bietet jedoch keine sanfte Einführung in die UML. Hier sind andere Bücher vorzuziehen. Wer aber bereits über elementare Vorkenntnisse der UML verfügt, der findet in vorliegendem Werk eine gute, vertiefende Referenz, die sich aufgrund ihres Aufbaus auch hervorragend als Nachschlagewerk nutzen lässt. Kurz, das Buch ist für Einsteiger kaum geeignet, dafür aber bestens für Personen mit UML-Vorwissen zur Vertiefung der Kenntnisse sowie als arbeitstaugliche Referenz.


Title

UML 2 glasklar

Subtitle Praxiswissen für die UML-Modellierung
Author(s) Chriss Rupp, Stefan Queins
Publisher, Year Hanser, 2012
Language German
ISBN 978-3-446-43057-0
welcome page | Michael's blog | About